Wie kamen wir zu unserer Kampagne essensWert?

Agnes Streber:
„Auf der Klimakonferenz 2009 in Kopenhagen ist mir klar geworden, dass wir selbst die Initiative gegen den Klimawandel ergreifen müssen. In diesem Zusammenhang rückte das Thema Lebensmittelabfall in unseren Fokus. Weltweit werden pro Jahr ca. 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weggeworfen oder sind Verluste entlang der Wertschöpfungskette. Dies ist rund ein Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel.
Das ist eine Schande!

Diese Sachlage hat uns motiviert, im Sinne eines Leuchtturmprojektes nun auf bayerischer Ebene eine Infokampagne zu starten und wir hoffen, dass sie deutschlandweit Nachahmer findet.“

valentin

„Nur wenn wir wissen, was Essen wert ist, lernen wir es schätzen.“

Valentin Thurn, Filmemacher